Unsere Website setzt Cookies ein, um unsere Dienste für Sie bereitzustellen und die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können.

Politiker, Parlamente, Regierungen - Bund, Land, Europa, Kommunal

Wie wir wurden was wir sind

Alte Kürschner-Ausgaben

 

Mai 1949, der Berliner Verleger Adolf Holzapfel gründet in Darmstadt die Neue Darmstädter Verlagsanstalt GmbH, im Gepäck als einziges Überbleibsel der zerstörten Berliner Jahre die Verlagsrechte an Kürschners Volkshandbuch. Nicht viel aber immerhin, der so markant, rot-weiß gestreifte Kürschner hatte es bis zu seinem Verbot 1933 zu einer gewissen Popularität gebracht. Nach der Verlagsgründung kamen ab 1950 die Protokollbände der sog. "Darmstädter Gespräche" hinzu, die bundesweit Beachtung fanden.

Der "Kürschner" über den Bundestag entwickelte sich, die junge Demokratie förderte das politische Interesse Vieler, die Nachfrage nach Politikinformationen stieg stetig. Der Deutsche Bundestag zögerte nicht, schon damals sein eigenes, das "Amtliche Handbuch des Deutschen Bundestages", in der Neuen Darmstädter erscheinen zu lassen, man schätzte schon früh die Kompetenz des Verlages, es ist bis heute bei dieser Zusammenarbeit geblieben.

Anfang 1958 starb Adolf Holzapfel, Sohn Klaus-J. Holzapfel übernahm. Weitere Werke kamen hinzu, das Handbuch der Bundesregierung, das Handbuch des Bundesrates und der Start der Volkshandbücher über die deutschen Landesparlamente, die Neue Darmstädter wurde der Fachverlag für Parlamentshandbücher.

Das Verlagsprogramm forderte Präsenz in der Nähe der Politik, die Neue Darmstädter zog 1971 in die Nähe Bonns nach Bad Honnef. Nicht mehr neu, nicht mehr in Darmstadt reduzierte man den Namen auf NDV, was für viele Jahre und vor allem im Buchhandel für Politikinformationen aus erster Hand stand.

1982 kam Sohn Andreas Holzapfel hinzu, es folgten bis zum Rückzug des Seniors 15 gemeinsame Jahre des Verlegerduos. In diese Zeit fiel auch die Wiedervereinigung Deutschlands mit vielen neuen Aufgaben der Politikvermittlung und -information in den damals neuen Bundesländern.

Ende der 1990er Jahre folgte die nächste tiefgreifende Änderung der Verlagsgeschäfte, der Beginn der Digitalisierung forderte eine Neuorientierung und ermöglichte die Entwicklung innovativer digitaler Offline- und Online-Produkte. Mehr und mehr wurde der gestreifte Auftritt zur Marke, inzwischen auch in Berlin ansässig entwickelte sich alles um den "Kürschner", er stand und steht für verlässliche und aktuelle Politik-Kontakte.

Mit kuerschner.info wurde 2007 die größte deutschsprachige Datenbank für Politikkontakte freigeschaltet, inzwischen für ihren Bereich Medium Nummer 1 für den gesamten politisch-öffentlichen Raum.

So ergab sich die nächste Namensänderung fast von selbst, als "Kürschners Politikkontakte"  bleiben wir mit unserem Programm deutlich sichtbar und unserem verlegerischen Auftrag verpflichtet.

kuerschner.info Logout

Abmelden
Sie sind angemeldet als:

Newsletter bestellen >

Verlagsticker

PolitikerIn des Tages

Geburtsdatum: 16.04.1959
Geburtsort: Forchheim/Oberfranken
Beruf: Parl. Staatssekretär a. D., Geschäftsführer